Spielberichte, Fotos

17.11.2019: H2 - Nieder-Olm 21:27

Nach der deutlichen Niederlage am vergangen Wochenende gegen den Tabellenführer aus Bretzenheim, wollte das Team von Ole Breimann vor heimischer Kulisse gegen die zweite Mannschaft des TV Nieder-Olm zeigen, dass sie es besser kann und die ersten zwei Punkte der Saison einfahren. Dabei gab es im Vorhinein schon am Donnerstag den ersten Dämpfer, da sich Daniel Ulrich und Martin Hartmann beide im Training verletzten und voraussichtlich für mehrere Wochen ausfallen werden. Dennoch war die gesamte Mannschaft für das Spiel top motiviert. Ole wollte von jedem Einzelnen Kampfgeist sehen, sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung, denn so wäre auch ein Sieg gegen die in der oberen Tabellenhälfte einzuordnende Mannschaft aus Nieder-Olm durchaus möglich. Die Vorgaben des Trainerteams für das Spiel waren klar, aus einer stabilen, kompakten Abwehr mit Tempo nach vorne spielen und sich gegen den gegnerischen Torhüter keine unvorbereiteten Abschlüsse zu nehmen.
Diese Vorgaben für das Spiel konnten zu Beginn jedoch nur bedingt umgesetzt werden. Das Tempo wurde noch nicht mit letzter Konsequenz hochgehalten, Torwürfe wurden sich unvorbereitet genommen und die Abwehr stand noch nicht kompakt genug, was es dem TV Nieder-Olm teilweise zu leicht machte. Deswegen lagen wir nach zehn Minuten mit 2:5 hinten. Jedoch stimmte an diesem Tag die Einstellung im Team. Dies hatte zur Folge, dass sich die Abwehr stabilisierte und im Angriff klare Möglichkeiten gesucht und genutzt wurden. Durch diese Leistungssteigerung erzielten wir nach 15 Minuten den Ausgleich zum 5:5.  Von da an konnte sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen und es entstand ein Spiel auf Augenhöhe. Dank der Leistungssteigerung konnten wir in die Halbzeit mit einer 12:11 Führung gehen.
Die zweite Halbzeit startete für uns dann denkbar ungünstig mit einer doppelten Unterzahl. Diese konnten wir jedoch clever lösen, weshalb die Gastmannschaft keinen Vorteil aus der Überzahl ziehen konnte. In der 45 Minuten setzten wir uns dann erstmals mit zwei Toren ab, jedoch ließ der zwei Tore Vorsprung das routinierte Team aus Nieder-Olm kalt. Mit einem 0:8 Lauf ab der 45 Minuten entschieden die Gäste das Spiel für sich, weil wir wieder in die Spielweise der ersten Minuten verfielen und wiedermal nicht 60. Minuten unsere Leistung auf die Platte bringen konnten. Im Endeffekt ein zu hohe Niederlage, da beide Mannschaften lange Zeit auf Augenhöhe agiert haben. Jetzt heißt es Mund abwischen, im Training weiter Gas geben und nächste Woche im Derby gegen die Mannschaft des TSV Schott einen neuen Angriff auf die ersten Punkte der Saison zu starten.

Es spielten:
Robert Scholl-Poensgen, Peer-Vincent Ernst, Dominic Allmann, Felix Jung (2), Tim Kleinfeller, Bawan Amin, Frederik Paul Mädel, Meikel Raquet (2), Sascha Nowaczyk (6), Maximilian Fuhrländer, Simon Ptaschnik (3), Tobias Veith, Joshua Paape (4), Simon Risser (4) 

10.11.2019: Bretzenheim - H2 39:27

Derby ohne Derbycharakter

Sonntag, 10. November 2019.

 

Hochmotiviert fuhr die zweite Herren des HCG nach Bretzenheim um sich dort endlich aus der Negativserie der vergangenen Wochen zu befreien.

 

Das Spiel fing ausgeglichen an und sowohl die Gastgeber als auch die Gäste konnten netzen. Nahezu jedes Tor der Bretzenheimer sollte mit einem Gegentor bestraft werden und wenn es zu einem 7m kam, wusste Ulli wie er diesen zu verwandeln hat.

Zwar lag Bretzenheim von Beginn an vorne, jedoch konnten sich die Gäste aus Gonsenheim immer wieder ran kämpfen und die Tordifferenz gering halten. Dies sollte jedoch in der 20. Minuten bei einem Spielstand von 16:14 aufhören.

 

Jetzt drehte Bretzenheim noch einmal auf und konnte mit einem Spielstand von 21:15 in die Pause gehen.

Schlechte Chancenauswertung, Defizite in der Abwehr

Nach der Pause war von der Abwehrleistung in der ersten Halbzeit der Gonsenheimer leider nichts mehr zu sehen und auch im Angriff gab es Abstimmungsschwierigkeiten, die von den Gastgebern mit Kontern und schnellen Angriffen bestraft wurden.

So konnten die Gastgeber in der zweiten Halbzeit die Tordifferenz Minute für Minute weiter ausbauen und am Ende mit einem Endstand von 39:27 das Spiel gewinnen.

Jetzt heißt es nach vorne blicken und die Woche intensiv zur Vorbereitung auf das Heimspiel Gegen Nieder-Olm 2 nutzen!

Es spielten: R. Scholl-Poensgen, C. Koch, D. Allmann (1), F. Jung, T. Kleinfeller, B. Amin (1), S. Franz (2), F. Mädel (3), T. Veith, S. Nowaczyk (1), M. Fuhrländer, M. Hartmann (4), S. Risser (4), D. Ullrich (11/8)

27.10.2019: H2 - Budenheim 23:32

Frederik Mädel:

 

 

 

Erste Halbzeit Hui – Zweite pfui pfui pfui 

 

 

Am 27.10. 2019 kam es im Derby zum Aufeinandertreffen von der dritten Vertretung der Budenheimer und HC Gonsenheim 2.

Die Anfahrt für die Gäste war kurz, weshalb auch einige Oberligaspieler sowie Nachwuchskräfte im Kader zu finden waren. Wir hatten uns diesmal vorgenommen keine Schwächephase in unser Spiel einzubauen. Der Beginn war sehr vielversprechend, denn unsere Abwehr funktionierte in der 6:0 Deckung sehr gut und auch der Angriff zeigte sich ausgeglichen.

Budenheim konnte zwar den ersten Treffer der Partie setzen,

wir glichen diesen aber direkt im nächsten Angriff aus und setzten uns bis zur 10. Minute auf 7:4 ab. Danach ging es ständig hin und her, wobei Budenheim langsam den Rückstand kleiner werden ließ und am Ende mit einer 1 Tore Führung in die Pause ging.

 

Warum und wieso wir so aus der Kabine kamen

und warum die komplette Motivation gefehlt hat, wusste keiner. Man merke nochmals, dass es 13:14 für Budenheim stand nach 30 Minuten….nach 42 Minuten stand es 16:24, und das Spiel war eigentlich gelaufen. Selbst die taktische Variante, den bis dahin besten Spieler Philipp Becker aus dem Spiel zu nehmen, verpuffte.

 

Am Ende muss man sich fragen, warum die gute Mannschaftsleistung

aus der ersten Halbzeit einem so schlechten Auftritt in der 2. Halbzeit gegenüber steht. Nichtsdestotrotz heißt es jetzt Mund abwischen und gestärkt durch eine gute Trainingswoche zum ersten richtigen Kellerduell nach Osthofen zu fahren.

 

Es spielten:

Robby und Peer (beide Tor), Dome, Felix, Tim, Ulli (7/1), Simon (1), ThoBo (2), Basti (2), Fred (4), Maddin (2), Sonja, Unimog (1), Mo (4)